Close

Januar 15, 2016

Unser Deckrüde

…. der Papa mit dem besonderen Wesen….

…. einfach einen Rüden suchen und decken lassen, gibt es bei Uns nicht….

Meine Hunde sind  R.I.GE.P. Test (DNA ISAG Profile + Color & Hair Package + FCI 6 Package + DM + Ridge Gen DS)  getestet/archiviert und DNA Zertifiziert. Sie sind komplett geröngt (außer Heidi, die ist noch zu jung;)) und es wurden Blutuntersuchungen gemacht. Die kompletten Ergebnisse sind digital hinterlegt und können gerne eingesehen werden.

Meine Hunde waren bis dato (03.2016)  nicht krank, haben keine Allergien oder Unverträglichkeiten. Sie kennen den Tierarzt nur von Impfungen oder allgm. Untersuchungen.

 Da ich eine andere Denkweise im Bezug auf die Zucht des Rhodesian Ridgebacks  habe,  gehe ich die NEUEN WEGE  von
Ridgeback International mit, denn eine gesunde Zucht sollte mit Genetisch- Gesunden Hunden beginnen!

„Wir setzen auf eine Genetisch gesunde Grundlage und ermöglichen, als vereinsunabhängige Organisation eine transparente und kontrollierte Zucht.“ Quelle: Ridgeback International

Die Vererbungslehre spielt also eine wichtige Rolle um einen passenden Deckrüden zu finden.

Dank der Datenbank von Ridgeback International kann ich  einen ersten Einblick bekommen, welche „Linie“ ich für meine Klee gerne haben möchte. Diese DNA/GEN Datenbannk macht es etwas einfacher in der Suche nach einem geeigneten Deckrüden.

 Wenn die DNA und das Genetische Profil passt,  frage ich „Google“ nach den Besitzern und nehme altmodisch Kontakt auf (in der Datenbank stehen die Besitzer/Eigentümer leider nicht)  und vereinbare einen einfachen Besuchstermin. Ich möchte mir den zukünftigen Papa LIVE ansehen…. wie ist er im Alltag …. wie zeigt er sich im gewohnten Umfeld und ihm fremden Situationen, falls es Sie gibt 😉 ….

Durch mein Hintergrundwissen als zertf. Hundeverhaltenstherapeutin weiß ich, daß Verhalten antrainiert werden kann und der eigentliche Charakter des Hundes überdeckt/versteckt werden kann.

Die Realität schreibt nunmal das Leben – Unser Hund ist ein wichtiger Teil unseres Leben und spiegelt unsere Lebensart wieder. Also den zukünftigen Papa im Alltag sehen und einfach mal Laufen lassen.

Bislang habe ich nur positive Erfahrungen gemacht, genau mit dieser Einstellung.

Ich habe Deckrüden Besitzer  besucht und mir den Rüden angesehen, in Aktion beobachtet und gekuschelt. Zahlreiche, Intensive Gespräche geführt und mir Untersuchungsergebnisse zeigen lassen. Durch meine Arbeit in einer Nordhorner Tierarztpraxis kann ich RöntgenBilder sowie Laborberichte lesen und erkennen. (Zertifikate sind einsehbar).

Sicher fragen Sie sich jetzt, warum ich so „altmodisch – gradlinig“ einen Deckrüden aussuchen? –

Meine Vergangenheit in der Rhodesian Ridgeback Scene/ Zucht  hat mich geprägt.

Diese negativen Lebenserfahrungen möchte ich meinen zukünftigen Welpeneltern ersparen, schließlich gehört unser Hund zur Familie.

jacky4 jacky206